Mittwoch, 9. Juli 2014

Glace mit Honig und Sesam


Dieses Rezept ist an eine Sorte aus meiner Lieblings Gelateria angelehnt (zum Glück wohne ich nicht in der gleichen Stadt, alle die dort arbeiten würden mich sonst schon von weitem erkennen)und ein eher kläglicher Versuch an das Original heran zu kommen, falls man diese zwei Varianten vergleichen würde. Aber schliesslich bin ich auch kein Glace-Experte und für einen ersten Versuch finde ich, dass diese Glace durchaus gut gelungen ist (ich sollte wohl mein Licht auch nicht unter den Scheffel stellen, schliesslich will ich ja, dass ihr dieses Rezept ausprobiert!). Der hauchzart, nussige Geschmack des Sesams zusammen mit Honig und dem Joghurt finde ich einfach herrlich. Also fertig schnick-schnack geredet und ab in die Küche:  


Zutaten:
(für 4 Portionen)
360 g griechischer Joghurt (2 Becher)
40 g Crème fraiche
60 g flüssiger Honig (verwende mehr wenn du es süsser magst)
1 DL Rahm
2 TL Tahini (Sesampaste)
2 EL Sesamsamen


Zubereitung:
Den Sesam in einer trockenen Pfanne goldbraun rösten und beiseite stellen. Joghurt, Crème fraiche, Honig und Tahini gut verrühren. Den Rahm steif schlagen und unter die Masse heben. Die Mischung in der Glacemaschine gemäss Gebrauchsanleitung gefrieren lassen.
Die Glace bis zum servieren in den Tiefkühler stellen (darauf währe wohl niemand von selbst gekommen...). Zum servieren die Glace mit dem Sesam bestreuen, nach belieben etwas Honig darüber träufeln.
Falls man keine Glacemaschine zur Hand hat, kannst du die „Umrührtechnik“ verwenden. Das heisst die Masse in einen Behälter geben und in den Tiefkühler stellen, alle 30-60 min die Masse gut umrühren, ich würde schätzen das man dies ungefähr 4 Stunden so machen sollte.




Svenska:

I Bern finns det bästa glasstället som jag har smakat. Oftast brukar man stå i kö i minst 15 minuter, men det är det värt (ja helt galet vad folk äter glass, och tack och lov bor jag inte i Bern, alla som jobbar där skulle känna igen mig efter bara en vecka…)! Dom har massvis med härliga smaker och hallon-ingefära är aldrig fel, men sist jag har varit där smakade jag på en ny sort: Honung-Sesam. Hur god som helst! Och så fick jag idén till receptet som följer. Om man skulle jämföra min och deras glass har jag med min ingen chans att ens komma i närheten, men jag är ju inte en glass-expert, så det är okey och trots det är min glass väldig god!  


Ingredienser:
(till 4 portioner)
360 g grekisk yoghurt
40 g crème fraiche
60 g flytande honung
1 dl grädde
2 tsk Tahini
2 msk sesamfrön


Tillagning:
Rosta sesamfröna i en torr stekpanna tills dem är gyllenbruna och ställ dem åt sidan. Blanda yoghurt, crème fraiche, honung och tahini. Vispa grädden och rör in den i yoghurt massan. Frys blandningen i glassmaskinen.
Om du inte har en glassmaskin kan du göra ”röra-om-frys-tekniken” ställ glassen i frysen och rör om ordentligt var 30-60 minut, gör så tills massan får en glassig konsistens (det lär ta typ 4 timmar).
Toppa glassen med sesamfröna (och lite flytande honung om du vill) och servera.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen