Mittwoch, 5. November 2014

Kürbis-Ingwer Kuchen


Meine Einträge sind rar. Und das werden sie wohl auch noch eine Weile bleiben, denn einerseits scheint mir die Zeit zwischen den Fingern durchzurinnen, mit allem was man so gegen Semesterende noch zu erledigen hat und andererseits schwindet das Licht. Ich bin nur noch selten bei Tageslicht zu Hause und Tageslicht eignet sich einfach am besten zum fotografieren (für mich). Also verzweifelt nicht, falls bei einem Blogbesuch kein neuer Post hochgeladen ist, ich habe euch nicht vergessen!
Heute habe ich den äusserst regnerischen Spätnachmittag genutzt und im verbleibendem Licht noch ein paar Fotos von einem herrlich saftigen Kuchen gemacht. Juhuu! Endlich ein neuer Post! 

Zutaten:
(Für eine Springform mit ca. 18 cm Durchmesser)
100g Zucker
2 Eier
100g Mandeln, gemahlen
100g Kürbis, gerieben
1 Zitrone, abgeriebene Schale
3 EL Ingwer, fein gerieben
2 EL Maizena
1 EL Grand Manier
½ TL Backpulver
3 St Nelken
1 Prise Salz

Guss:
2 EL Grand Manier
2 EL Zitronensaft
½ EL Puderzucker

Topping:
150g Frischkäse (z.B. Philadelphia)
1 EL Puderzucker
1 EL Ingwer, gerieben
1 EL Zitronensaft
1 TL Zitrone, abgeriebene Schale

 
Zubereitung:
Den Kürbis und den Ingwer fein reiben. Die Zitrone abreiben. Die Nelken mörsern. Die Eier trennen. Eigelb mit dem Zucker aufschlagen bis die Masse hell ist. Mandeln, Kürbis, Zitronenschale, Maizena, Grand Manier, Backpulver und Nelken hinzugeben und gut mischen.
Die Eiweisse mit 1 Prise Salz steif schlagen und sorgfältig unter den Teig heben.

Teig in eine vorbereitete Form giessen und bei 180° ca. 1 Stunde backen. Den noch heissen Kuchen mit einem Zahnstocher einstechen und mit dem Guss beträufeln und vollständig auskühlen lassen und über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen. Am nächsten Tag das Topping vorbereiten. Dazu alle Zutaten vermischen und auf dem Kuchen verteilen. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen