Mittwoch, 4. Februar 2015

Pesto in Orange und Rosa

Okej, ja ich weiss, das Rüebli-Pesto ist nicht neu für euch, aber man weiss ja nie, vielleicht ist es dem einen oder anderen ganz aus dem Sinn gehuscht und genau für diese Situation ist eine solche Erinnerung gut! Denn das nachkochen lohnt sich allemal (habe ich mir sagen lassen).
Und für alle anderen, die jetzt schon einmal in der Woche Pasta mit Rüebli verfeinern und daher gut mal eine Abwechslung vertragen könnten, gibt es Rezept-Nachschub!

Pesto gibt es Heute nicht ohne Grund, denn auf Instagram war ich plötzlich von lauter verschiedenen tollen Pesto-Rezepten umgeben und schwubdibub war hatte ich Lust auf Pesto, aber ein winterliches sollte es sein.
Dieser Rezeptschwall ist übrigens eine Folge eines missplatzierten Werbeeintrags, was sogar eine Meldung auf der Stern wert war (scheinbar). Die Küchenchaotin hat dieses Internetphänomen nun genutzt und einen #pestostorm ins Lebengerufen. Und diesem Sturm folge ich noch so gerne! Es ist herrlich inspierierend zu sehen, wie vielfältig Pesto sein kann!

Farbenfrohes Essen gibts mit diesen Pestos allemal!

Randen-Pesto: 

Zutaten
1 Mittelgrosse Rande (roh)
1/2 Apfel
10 St Mandeln
1-2 St Knoblauchzehen
1/2 TL Kreuzkümmel
1 TL Zitronensaft
1 EL Olivenöl
Salz und Pfeffer
Hüttenkäse
 
Zubereitung
Die Rande und den Apfel schälen und fein reiben. Alle Zutaten, ausser den Hüttenkäse, in einen Cutter geben und zu einem feinen Muss verarbeiten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Das Pesto mit Pasta und Hüttenkäse (mal was anderes als Parmesan) servieren. Dieses Pesto schmeckt auch mit Brot herrlich!


Rüebli-Pesto: 

Zutaten
(Für 2 Portionen)
2 Rüebli
1/2 frische Chili
1/2 kleine Zwiebel
3-4 EL Orangensaft
4-5 ganze Baumnüsse
Olivenöl
Salz und Pfeffer
etwas gehackte Petersilie (gabs heute bei uns leider nicht)


Zubereitung
Die Baumnüsse grob hacken und in einer Pfanne rösten, beiseite stellen und abkühlen. Die Zwiebel fein würfeln, die Chili in Ringe schneiden, Rüebli schälen und fein reiben. Etwas Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, Zwiebeln und Chili darin glasig dünsten und die Rüebli dazugeben. Mit Orangensaft ablöschen. Das Pesto vom Herd nehmen und mit Salz, Pfeffer und Olivenöl abschmecken. Die Baumnüsse und nach belieben etwas gehackte Petersilie dazugeben. 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen