Freitag, 17. Juli 2015

Freitagsdrink # 17: SUMMER WALLOW

Dieser Drink ist wohl mein Lieblingsdrink unter den Selbsterfundenen (den Basil smash schlägt so schnell zwar keiner... (Rezept hier) aber den hab ich ja auch nicht selbst erfunden). 

Ein Drink zum schwelgen. Daher auch der Name, für alle die die meinen ich hätte ein "S" vergessen: es soll 'wallow' heissen (schwelgen) und nicht 'swallow' (schlucken) - auch wenn man das tut und daher auch ganz passend währe.... Er könnte ja kurz S.WALLOW heissen! 
Das Bild wie Leute im Schatten eines kleinen, in der Sommerhitze angenehm kühlen, Hinterhofs mit Kiesboden, Töpfen voller Wildblumen und farbigen leicht angerosteten Tischen sitzen und einen S.WALLOW bestellen, scheint irgendwie auch gar nicht so abwegig....
Bis man den irgendwo bestellen kann, muss man ihn sich halt selber mixen und am eigenen Sommerplätzchen geniessen. 

Zutaten
(ergibt 4 kleine Gläser)

40 g Johannisbeeren, und zusätzlich zur Garnitur
4 cl Zitronensaft, frisch gepresst
8cl Gin 
Gingerbeer zum auffüllen (ca. 2 dl) (Rezept zum Selbermachen hier)
Eiswürfel


Zubereitung
Die Johannisbeeren in einem Shaker (oder hohen Behälter) zerstampfen. Den Zitronensaft und Gin hinzugeben und mit einigen Eiswürfeln shaken. 
In 4 Gläser Eiswürfel geben und den Drink durch ein Sieb verteilen. Mit Gingerbeer auffüllen. Die Gläser mit Johannisbeeren garnieren.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen