Montag, 6. Juli 2015

Pide mit Lauch und Schafskäse

Lauch? Spinat währe auch eine gute Variante gewesen, aber im Laden hatte ich mehr Lust auf Lauch. Zu Hause angekommen dachte ich wieder: Lauch? Wieso nicht Spinat? Ich musste mir einfach erneut die Antwort geben, dass auch Lauch wunderbar passt. Nächstes mal dann mit Spinat (aber sehr wahrscheinlich passiert wieder das selbe: Ich stehe im Laden und denke "Lauch!"...).

Ich Liebe dieses Gericht, trotzdem mache ich es nicht sehr oft und wenn ich es mache meistens in den Sommermonaten. Am besten du machst gleich mehrere Portionen, denn die Pide lassen sich ganz prima zum Arbeitslunch mitnehmen und schmecken auch kalt hervorragend.

Zutaten
Für den Teig: 
500g Mehl
40g Joghurt
2 EL Olivenöl
1/2 Hefe
1 EL Salz
1 TL Zucker
1.5dl Wasser

Für die Füllung:
1 Lauch (mittelgross)
100-150g Schafskäse (ich habe Feta verwendet)
1/2 Bund Peterli
1 Knoblauchzehe
2 EL Joghurt
Pfeffer
Zubereitung
Für den Teig Joghurt, Hefe, Salz und Zucker vermischen bis die Hefe aufgelöst ist. Öl, Hefemischung und Wasser mit dem Mehl zu einem geschmeidigen Teig kneten. 1 Stunde ruhen lassen.

Den Lauch in feine Ringe schneiden, die Petersilie und den Knoblauch hacken, den Schafskäse verbröseln und alles mit dem Joghurt vermischen und mit Pfeffer abschmecken.

Den Teig in 6 Stücke teilen und Oval ausrollen. Die Füllung auf dem Teig verteilen und die Ränder einklappen, die Spitzen einrollen, so dass sich kleine Schiffchen bilden.

Die Pide bei 230° für ca. 10 Minuten backen.
Tipp: bei dieser Hitze, die uns momentan umgibt etwas weniger Hefe verwenden. Unserem lieben Teig war es heute auch ein bisschen zu heiss. Er ging dermassen auf, dass es fast schien als würde er in die weite Welt hinaus flüchten (oder einfach nur bis in den Kühlschrank). 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen