Sonntag, 5. Juli 2015

Spaghetti mit Rüebli und Erbsen

Spaghetti ist einfach perfekt. Die zubereitungsmöglichkeiten sind grenzenlos, es geht schnell und macht glücklich. Diese Pasta ist wohl wirklich das was ich als "Alltagsluxus" bezeichnen würde. 

Praktisch aus allem was gerade im Kühlschrank zu finden ist, lässt sich eine herrlich feine Sauce zubereiten. So ist auch dieses Rezept entstanden. 
Die eher bünzlige Kombination von Erbsli und Rüebli erhält durch Pfefferminze etwas neuen Rückenwind. Also hier ist nichts von Mensa-verkochten-überbutterten-Gemüse zu merken, wie diese Kombination vielleicht dem einen oder anderen traumatisch in Erinnerung geblieben ist. 


Zutaten
(Für 2 Portionen)
2 Portionen Spaghetti
2 Rüebli, mittelgross
2 Handvoll Erbsen (tiefgekühlt), so genau muss mans mit der Menge nicht nehmen...
1 Knoblauchzehe
1 Zweig Pfefferminze
2 EL Sauerhalbrahm
Salz + Pfeffer
etwas Olivenöl

Zubereitung
Die Spaghetti in Salzwasser aldente kochen. In der Zwischenzeit die Rüebli in feine Streifen schneiden, den Knoblauch und die Minze hacken. Ca. 1 Minute bevor die Spaghetti gar sind, die Rüebli streifen und die Erbsen dazugeben und mit der Pasta fertig kochen. Die Pasta abgiessen und in der Pfanne den Knoblauch in etwas Olivenöl glasig dünsten (ich lass die Spaghetti und Rüebli/Erbsen so lange im Abtropfsieb stehen), die Minze dazugeben. Die Spaghetti wieder in die Pfanne geben und gut umrühren. Das Ganze mit dem Sauerhalbrahm und Pfeffer + Salz abrunden. 

Hab doch gesagt das geht schnell! 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen