Montag, 31. August 2015

Tomatensalat mit Picada

You say tomato - I say, still in season

Wir haben das Glück im Sommer regelmässig mit frischen, sonnengereiften Tomaten beliefert zu werden. Riesen Tomatenbomben (bei denen man sich fragt wie die Tomatenstaude diese halten kann) und kleine Cocktailtomaten und so einiges dazwischen, die mein Kochherz höher schlagen lassen. 

Und da man von diesen herrlichen Früchten nicht genug haben kann, macht das auch gar nichts wenn die ganze Malzeit daraus besteht. So kam es dass ich mir Heute auf dem Nachhauseweg ein Gericht ausgedacht habe: Tomatensalat mit Picada
Was ist Picada? Wisst ihr das? Also ich wusste es nicht. Scheinbar ist das eine "Sauce" (eher Gewürz) das vor allem in der katalanischen Küche verbreitet ist. Hartes Brot, Mandeln und eine Flüssigkeit (Bouillon oder auch Öl) bilden dabei die Basis. Traditionellerweise wird die Picada im Mörser zubereitet, meine ist jedoch eher grob (aber trotzdem sehr fein (höhö -Wortwitz)). Diese Picada wird auch nicht dazu verwendet um Saucen zu stocken, von daher passt es gut, dass sie grob ist. (Korrigiert mich, falls ich Müll erzähle!)

Ich sage nur: Unbedingt probieren! Die Picada passt perfekt zu den Tomaten und bietet Abwechslung ohne den Tomaten die Show zu stehlen. Ich habe verschiedene Sorten Tomaten verwendet (verschiedenfarbige wären noch schön) und ich würde vorschlagen ihr nehmt solche die ihr auch in euerem Garten habt oder was ihr mögt!

Zutaten 
(Für 2 Portionen)

Picada: 
2 Scheiben Baguette (dunkel, vorzugsweise alt und hart)
10 Stück Mandeln  
1 Zehe Knoblauch
1 EL Kapern
1/2 Chilischote
2 Zweige Petersilie (glattblättrig)
1 EL Olivenöl
Salz&Pfeffer

Salat: 
2 Fleischtomaten
15 kleine Cherry-Tomaten (ungefähre Angaben, auf ein paar mehr oder weniger kommt es nicht daraufan)
1 kleine rote Zwiebel
Olivenöl
Balsamico
Salz&Pfeffer

Zubereitung
Das Baguette in kleine Würfel schneiden, die Mandeln hacken und beides zusammen in einer Pfanne rösten (wahr das Brot nicht schon vorher hart, einfach ein bisschen länger rösten, und die Mandeln erst später hinzugeben) und zur Seite stellen.
Den Konbrauch, Chili, Petersilie und die Kapern hacken. Etwas Olivenöl in der Pfanne erwärmen und Knoblauch, Chili und Kapern darin dünsten. Petersilie, Brot und Mandeln dazugeben alles vom Herd nehmen und mit Salz&Pfeffer würzen. 

Die Tomaten und die Zwiebel in Scheiben schneiden und auf einem Teller anrichten. Olivenöl und Balsamico darüberträuffeln und mit Salz&Pfeffer würzen. 
Die Picada darüberstreuen. 
Fertig ist ein herrliches Sommerznacht! 







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen