Freitag, 9. Oktober 2015

Freitagsdrink #21: SUZE CITRON und gebackene KICHERERBSEN

Keine angst, die gebackenen Kichererbsen gehören nicht in den Drink, sondern dienen als Knabberei für Dazu. Das heisst also heute gibts zwei Rezepte in Einem! Yey! 

Zuerst zum Suze. Eine Neuentdeckeung (für mich), jedoch hat mich der bitter-süsse Enzian-Likör sofort mit Sturm erobert. Die sehr gelbe Farbe (die irgendwie stark an aufgelöste Brausetabletten erinnert) ist zwar etwas gewöhnungsbedürftig, aber ich lege dieses Getränk jedem ans Herz.
Entweder zu mixt ihn nach meinem Rezept nach, oder bestellst das nächste mal einfach ein Suze Citron an der Bar. 

Zutaten
1 Teil Suze
5 Teile Lemonsoda
1 Schnitz Zitrone
Eiswürfel

Zubereitung
Einfacher geht es kaum:  Alle Zutaten in Gläser füllen und servieren. 
Aber was ist nun mit diesen Kichererbsen? Die beste Knabberei! (S. fand übrigens ich sollte sie "Party Beans" nennen, ja, das klingt schon etwas peppiger. "Party Beans" it is!) Sie sicherlich nicht schwierig zu machen, aber es braucht schon etwas Zeit und Planung (aber dies hält mich bekanntlich nicht davon ab etwas auszuprobieren). Diese habe ich einfach ganz Simpel mit Salz gewürzt, aber mir schwirren schon andere Geschmacksrichtungen im Kopf herum....
Jedenfalls möchte ich euch meinen ersten Versuch von diesen gebackenen Kichererbsen nicht vorenthalten, denn sie waren SO GUT!


Zutaten
200g Kichererbsen (getrocknet)
2-3 EL Olivenöl
Fleur de Sel

Zubereitung
Die Kichererbsen über Nacht in Wasser einweichen. Diese gut abspülen und in Wasser ca. 45 Minuten kochen (Packunganweisungen beachten). Den Ofen auf 150° vorheizen. Die gekochten Kicherebsen abgiessen,  mit 1 EL Olivenöl und etwas Freur de Sel mischen auf einem Blech (Backpapier nicht vergessen) 1,15-1,5 Stunden backen. Die Kichererbesn sind fertig wenn sie schön gebräunt und knusprig sind. Gut auskühlen lassen und luftdicht verpackt lagern. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen