Montag, 4. Juli 2016

Aubergine-Feta-Quiche

Quiche ist nicht etwas das ich oft esse. Ich würde gerne, aber da es nicht alle hier im Haus so gerne haben und ich doch ab und zu doch auch rücksichtsvoll bin, mache ich sie einfach wenn nicht alle zu Hause sind. Und da Aubergine noch etwas ist, dass bei uns nicht alle gerne haben, ist das auch etwas für den Moment, in dem nicht alle Anwesend sind. Also eine Kombination der beiden ist da die logische Konsequenz. (Ich muss ja schliesslich das beste daraus machen, wenn S. nicht da ist!).
Jedenfalls ist diese Quiche, )oder Kuchen, oder Wähe, oder Pie), einfach herrlich! Einfach zuzubereiten und wieder einmal etwas, dass sich sehr gut zum Mitnehmen eignet.
Dieser Teig übrigens auch genial. Er bleibt sehr weich und elastisch und lässt sich daher sehr gut ausrollen, zudem ist er extrem schnell gemacht, den musst du einfach mal ausprobieren!
Zutaten
Für den Teig:
150 g Urdinkelmehl
100 g Magerquark
1 TL Salz
1 EL Chia-Samen (optional)
3 EL Sonnenblumenöl
3 EL Wasser

Für die Füllung:
ca. 2 Auberginen
1 kleine Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 Tomate
3 EL Tomatenpüree
Eine kleine Handvoll Kräuter (Rosmarin, Thymian, Oregano, Sabei - was der Balkon so hergibt)
100g Feta
1 dl Gemüse-Boullion
Olivenöl

Für den Guss:
1 Ei
2 EL Magerquark
2 EL Milch
Salz & Pfeffer
Cayenne Pfeffer

Zubereitung
Für den Teig:
Alle Zutaten zu einem weichen Teig zusammenfügen. Mindestens 30 Minuten kalt stellen.

Für die Füllung:
Die Zwiebel und den Knoblauch hacken. Die Kräuter waschen und ebenfalls hacken. Eine Aubergine und die Tomate würfeln. In einer flachen Pfanne etwas Olivenöl erhitzen, Zwiebel und Knoblauch darin glasig dünsten. Die Kräuter und das Tomatenpüree dazugeben und gut umrühren. Tomaten- und Auberginenwürfel hinzufügen und einige Minuten andünsten. Mit der Gemüse-Boullion ablöschen und auf kleiner Hitze ca.15 Minuten köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Die Zweite Aubergine in feine Scheiben hobeln. Einfach so viel davon, dass es reicht die Quiche damit abzudecken, den rest ebenfalls würfeln und zum Rest in die Pfanne geben.

Für den Guss:
Alle Zutaten gut vermengen. Mit Salz, Pfeffer und Cayenne-Pfeffer würzen.
Für die Quiche:
Den Ofen auf 180° vorheizen, eine Kuchenform einfetten oder mit Backpapier auslegen. Den Teig auf wenig Mehl ausrollen und in die Form (ca. 23cm Durchmesser) legen. Den Boden mit einer Gabel gleichmässig einstechen. Mit den Fingern den Feta zerkrümeln und auf dem Boden auslegen. Die Tomaten-Aubergine-Masse darauf verteilen. Mit dem Guss übegiessen. Die Quiche mit den Auberginenscheiben gleichmässig abdecken.
Die Quiche 30-35 Minuten auf der mittleren Rille backen.
Mit Salat servieren.
 

So. Das wars auch schon! Ich geh jetzt noch schnell eine kleine Runde joggen. Bis bald ("hoffentlich", denkt ihr jetzt wohl, so aktiv wie ich in letzter Zeit hier war...)!!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen