Freitag, 6. Oktober 2017

Freitagsdrink #30: It's a Juice!

Wow. Schon 30, 30! Freitagsdrink-Rezepte. Da könnte man sich mal einen schönen Drinkmonat gönnen... Jedenfalls haben wir heute wieder eine Alkoholfreie Variante. 1. Trink ich im Moment sowie eher selten Alkohol und 2. war ich krank und da ich mir keine Ruhe gegönnt  (irgendwie kam Arbeit dazwischen), schleppe ich nun immernoch eine Erkältung mit mir herum. Da scheint so ein Saft nicht die schlechteste Idee um das Immunsystem ein bisschen zu boosten, oder?
so. Wie es aussieht feiern wir den 30sten Geburtstag des Freitagsdrinks mit einem gesunden Muntermacher. Auch gut. Passt ja in die Healthyfood-Welle die unsere Gesellschaft in seinen Bann zieht. Denn in dieser Szene würde nun ganz sicher eine hübsche Instagrammerin in ihren Stories posten, wie sie sich an diesem speziellen Tag diesen "Treat" gönnt. Denn sich was "gönnen" heisst für sie nur noch Dinge zu konsumieren die 100% gesund für den Körper sind. Und wenn du eine von denen bist, die sich halt eine Pizza gönnen, oder Wein. Ja dann sei mal selber Schuld, dass du dir das antust. Dies meint sie natürlich überhaupt nicht vorwurfsvoll, denn jeder soll es ja machen wie er möchte, und ihre Instagramstory zeige einfach wie sie es mache, und dabei fühlt sie sich auch gar nicht besser als alle andern. So, genug davon. Zum Schluss vielleicht: Ja, mir ist eine ausgewogene Ernährung wichtig. Und ja, es ist ein Zufall dass der Jubiläumsdrink ein Saft ist (ich habs ja gesagt! Ich bin erkältet!).
Dieses Rezept verlangt einen Entsafter. Wenn du keinen hast, kannst du auch einen Smoothie machen (und verwende vielleicht Apfelsaft anstatt Äpfel). Aber für alle die einen Entsafter haben, hier gehts lang:

Zutaten:

2 kleine Äpfel
1/2 Fenchel
1 Zitrone
2cm grosses Stück Ingwer
1dl Wasser

Zubereitung:
Fenchel und Äpfel rüsten, die Zitrone und schälen. Alles (ausser das Wasser) gemäss Bedienungsanleitung des Entsafter zu Saft verarbeiten. Ich gebe jeweils ein bisschen Wasser zum Saft, weil ich das so mag. Aber du kannst das auch gerne weglassen. So, in dem Sinne: Auf die gute Gesundheit.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen