Freitag, 8. Dezember 2017

Spaghetti mit Kürbis und Marroni

Am Computer arbeiten ist schrecklich. Denn so oft denkt man "also, bevor ich mit bla bla beginne, schaue ich noch schnell das nach". Hmh, genau "schnell". Schwubs macht es und es sind 1,5 Stunden vergangen. Ich muss zugeben, es ist lange her, das mir das zuletzt passiert ist, denn ich habe gelernt, dass ich mir die Zeit genau einteilen muss. Aber heute ist es geschehen: "bevor ich den Blogeintrag schreibe, schaue ich noch schnell nach, wie ich dieses Problem von der Arbeit lösen kann". An einem Freitagabend um 10 Uhr. Genau, das ist ganz und gar keine Zeit um sich mit der Arbeit zu beschäftigen, noch ist man da in der Lage Probleme zu lösen. Anderthalb Stunden später habe ich das auch eingesehen. Nun schreibe ich das also mit ein bisschen sandigen Augen. Selber schuld.
Jedenfalls habe ich gestern in meinem Instagram versprochen, heute das Rezept hoch zu laden. Und ich halte dieses Versprechen.
 
Es handelt sich dabei um ein herbstlich-winterliches Pastagericht. Ich liebe im Ofen geröstetes Gemüse, denn es ist einfach fein und es ist praktisch. Denn theoretisch könnte man in dieser Zeit die Küche aufräumen (bei mir kommt da aber seltsamerweise immer etwas anderes dazwischen...).

Zutaten
(für zwei bis 3 Portionen)

1 kleiner Delicata Kürbis
2 Handvoll geschälte Marroni
1 Knoblauchzehe
Salz & Pfeffer
1/2 Orange
Olivenöl
 2-3 Portionen Spaghetti

Zubereitung
Den Kürbis waschen und in Scheiben schneiden, die Kernen entfernen. Mit Salz und Pfeffer würzen und mit etwas Olivenöl beträufeln, bei 180° für 20 Minuten rösten. Nach 20 Minuten den Kürbis wenden und die geschälten Maronni hinzugeben und für weitere 15 Minuten rösten. Jetrt geht es ein bisschen um Timing, da du jetzt die Spaghetti kochen kannst. Bedenke einfach, dass es immer besser ist das Gemüse noch im Ofen warm zu halten, als die Spaghetti. Die Spaghetti wie mans kennt aldente kochen (übringens salzt man das Wasser, ich weiss sollte klar sein, aber ich habe tatsächlich schon erlebt, dass jemand behauptet hat, Pasta salze man erst nach dem kochen.... Nur um das klar zu stellen: Nein. So macht man das nicht). Die Spaghetti abgiessen, mit gepresstem Knoblauch und ein wenig Olivenöl vermischen.
Den Kürbis mit Abgeriebener Orangenschale und dem Saft einer halben Orange abschmecken und gut vermengen. Bei bedarf noch etwas salten und pfeffern. Zusammen mit den Spaghetti servieren.  

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen